Maulwurf-Klasse

Hallo, wir sind die Klasse 4b. Unser Klassentier ist der Maulwurf Herr Grabowski.

In Zukunft möchten wir hier über wichtige Neuigkeiten und Ausflüge von unserer Klasse berichten Lächelnd

 

Wir starten direkt mit unserem ersten Bericht. Am Donnerstag, den 14.04.2016 besuchten wir mit unserer Klassenlehrerin Frau Horsthemke die Zahnärztin Frau Dr. med. dent. Arndts in Düsseldorf-Eller. 

Einige Kinder aus unserer Klasse haben ihre Eindrücke und Erlebnisse von diesem Tag aufgeschrieben.

 

Beim Zahnarzt

Am 14.04.2016 war die Klasse 3b beim Zahnarzt. Wir haben uns erstmal in der Schule getroffen. Danach haben wir uns am Hufstellplatz aufgestellt. Dann sind wir losgegangen. Es war ein langer Weg. Endlich waren wir da. Frau Horsthemke ist reingegangen und hat gesagt: "Wir sind da." Später ist sie wieder rausgekommen und holte uns rein. Alle Kinder sind reingegangen. Die Ärzte haben sich vorgestellt als wir im Wartezimmer waren. Danach hat Frau Horsthemke uns in Gruppen eingeteilt. Es gebe 6 verschiedene Gruppen: Es gab eine Station über lose Zahnspangen und eine über feste Zahnspangen, eine über Zähne und eine wie die Zahnspangen hergestellt werden. Dann gab es noch eine über Abdrücke von Zähnen, eine Röntgenstation und eine zum Thema Zähneputzen. Kinder, die alle Stationen gemacht hatten, mussten wieder ins Wartezimmer. Das hat lange gedauert. Nach und nach wurden die anderen Gruppen fertig. Als alle fertig waren haben wir uns draußen aufgestellt und sind losgegangen. Als wir wieder in der Schule waren, haben wir unsere Klassendienste gemacht. Und als wir fertig waren sind wir in die Betreuung gegangen oder in die OGS oder nach Hause. (Nele)

 

Wir waren beim Zahnarzt

Am 14.04.2016 waren wir beim Zahnarzt. Dort haben wir uns verschiedene Stationen angeschaut. Die Zahnärzte und Zahnarzthelferinnen haben uns die Stationen erklärt, z.B. wie Zahnspangen gemacht werden oder wie man sich richtig die Zähne putzt. Zum Schluss haben die Zahnärzte unserer Lehrerin Frau Horsthemke 25 Handspiegel gegeben. Zurück in der Schule hat uns Frau Horsthemke die Spiegel dann ausgeteilt. Das war der beste Ausflug den man sich wünschen kann. (Sophie-Loren)

 

Beim Zahnarzt

Am 14.04.2016 waren wir bei einem Zahnarzt am Gertrudisplatz. Es gab viele Räume und Stühle. Zuerst haben wir im Warteraum gewartet. Aber dann wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Ich war mit 2 anderen Kindern aufgeteilt. Wir waren zuerst in einem Raum wo uns gezeigt wurde wie man richtig mit Zahnseide umgeht. Im zweiten Raum hat uns jemand gezeigt, wie die Farbe der Zahnspange hergestellt wird. Danach sind wir in einen Raum gegangen wo drei Stühle standen. Da wurde uns erklärt, wie man die Gummis an der Zahnspange befestigt. Man durfte auch die Gummis selber an die Zahnspange machen. Anschließend kamen wir zu einem Raum. Dort stand: Betreten verboten! Das war der Röntgenraum. Dort hat uns eine Frau Fragen gestellt und uns den Ober- und Unterkiefer erklärt. Dann haben wir ein bisschen gewartet und sind wieder zum ersten Stuhl gegangen. Wir durften uns auf den Stuhl legen und der Zahnarzt hat uns in den Mund geschaut. Danach sind wir zum dritten Stuhl gegangen. Dort hat uns jemand gezeigt, wie eine feste Zahnspange aufgebaut ist und wie man die Zahnspange vergrößern und verkleinern kann. Das durften wir sogar mal selber ausprobieren. Ganz zum Schluss waren alle Kinder in einem Raum. Dort war ein Papier. Dann haben sie eine Paste auf das Papier gelegt und wir sollten dann unsere Hand drauflegen. Als wir das alle gemacht hatten sind wir wieder zurück zur Schule gegangen. (Ellen)

 

Der Zahnarzt

Beim Zahnarzt wurde ich untersucht. Dann sind wir zu den Zahnspangen gegangen. Wir haben an den Zahnspangen gedreht. Danach sind wir zu der nächsten Station gegangen. Wir haben gesehen, wie die Gummis an der Zahnspange befestigt wurden. Später sind wir in das Zahnspangenlabor gegangen. Wir haben gesehen, wie die Zahnspangen hergestellt wurden. (Amgad)

 

Beim Zahnarzt

Am 14.04.2016 haben wir, die Klasse 3b, einen Ausflug zum Zahnarzt gemacht. Alle Kinder waren da, auch unsere Lehrerin Frau Horsthemke. Am tollsten fand ich das Labor und den Röntgenraum. Dort war es sehr heiß. Zum Schluss hat Frau Arndts, die Chefin, ein Bild von uns gemacht. Leider ist meinem Freund Leon schlecht geworden und er musste abgeholt werden. Für mich war es ein toller Tag. In der Schule angekommen haben wir noch einen Zahnspiegel und ein Vokabelheft bekommen. (Spiro)